Was ist Englisch-Korrekturlesen?

Englisch-Korrekturlesen ist das Korrektorat und Lektorat von englischsprachigen Texten. Wenn Sie Ihren Text durch einen Korrektor prüfen lassen, haben Sie anschließend Gewissheit, dass Ihr Dokument professionellen Anforderungen entspricht und von der Zielgruppe auch richtig verstanden wird. Professionelle Marketing-Texte und Webseiten generieren mehr Umsatz. Abschlussarbeiten können höhere Bewertungen erzielen. Wissenschaftliche Artikel haben bessere Chancen, in einer angesehenen Publikation veröffentlicht zu werden.

Folgende Aspekte eines Textes werden von Daniel Ross während der Korrektur geprüft: Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Stil, Satzbau, Wortwahl und Einheitlichkeit. Alle Texte werden von mir persönlich korrigiert. Ich kann jede Textsorte prüfen und korrekturlesen: Doktor-, Master- und Bachelorarbeiten, Zeitschriftenaufsätze, Broschüren und andere Werbemittel, Lebensläufe und Bewerbungsschreiben und andere englischsprachige Dokumente.

Wie funktioniert es?

Das bevorzugte Dokumentenformat ist Microsoft Word, aber auch andere Office-Formate (Excel, PowerPoint), sowie OpenOffice-Dokumente und PDF werden von mir korrigiert. In Word verwende ich die Überarbeitungsfunktion, um Änderungen nachzuverfolgen. Die Kommentarfunktion nutze ich für zusätzliche Anmerkungen und Hinweise, wenn eine Korrektur eine Erläuterung erfordert oder wenn etwas unklar ist. Unten können Sie ein Beispiel für ein korrigiertes Dokument herunterladen. Manche Texte erfordern nicht so viele Korrekturen – andere hingegen mehr.

Beispieldokument herunterladen (noch in Arbeit)

Wie viel kostet Englisch-Korrekturlesen?

Ich arbeite selbständig und nicht für eine Agentur. Daher kann ich günstiger kalkulieren als die meisten meiner Wettbewerber, wo meist nicht nur der Korrekturleser, sondern auch die Agentur an einem Auftrag verdienen möchten. Ich biete auch studentenfreundliche Preise für die Korrektur von Abschlussarbeiten an.

Bitte verwenden Sie das Kontaktformular zur Übermittlung Ihres Dokuments (oder einiger Beispielseiten). Sie erhalten von mir so schnell wie möglich ein individuelles Angebot.

Sollte der Korrekturleser Muttersprachler sein?

Auf jeden Fall. Nur ein Muttersprachler kann beurteilen, ob eine Formulierung natürlich klingt. Da aber viele Menschen sogar in ihrer eigenen Muttersprache Fehler machen, braucht man als Muttersprachler zum Korrekturlesen außerdem einen scharfen Blick für Fehler, sichere Kenntnis der Grammatik in Theorie und Praxis, sowie langjährige Erfahrung bei der Korrektur von Texten. Selbst Muttersprachler geben ihre wichtigen Texte zum Korrekturleser.

Doch damit nicht genug. Der Korrekturleser sollte auch die deutsche Sprache, die Muttersprache des Verfassers, gut beherrschen. Nur so kann er alle Fehler aufspüren, die deutschen Muttersprachlern typischerweise im Englischen unterlaufen. Dazu gehören etwa die falsche Verwendung der Zeitformen, unterschiedliche Verwendung einer Reihe wichtiger Verben, sowie die große Zahl sogenannter “falscher Freunde” zwischen den beiden Sprachen (Wikipedia listet über 650 dieser Fehlerquellen auf).

Darum brauchen Sie einen Muttersprachler, der auch gut Deutsch kann

Nehmen Sie zum Beispiel diesen Satz:

The administrator should control the content that is posted on the homepage.

Ein Korrekturleser ohne Deutschkenntnisse würde lediglich eine einzige Korrektur anbringen: man schreibt “home page” in zwei Worten. Ein erfahrener Korrekturleser mit hervorragenden Deutschkenntnissen hingegen weiß, dass der Satz weitere Fallen bereithält: “sollen/sollten” ist mit “should” häufig nicht korrekt übersetzt; das Verb “kontrollieren” bedeutet hier eine fortdauernde Prüfung und ist als “to monitor” oder “to check” zu übersetzen (“to control” bedeutet hingegen “steuern”); und im Gegensatz zur häufigen Verwendung im Deutschen ist die englische “home page” nur die Haupt- bzw. Startseite einer Website oder Homepage.

Liest ein englischer Muttersprachler nun den Satz, versteht er: “Der Adminstrator sollte/könnte [als Vorschlag, nicht im Sinne einer Anweisung] den Inhalt, der auf der Startseite der Website gepostet wird, steuern.”. Der korrekte englische Satz sollte so heißen: “The administrator is supposed to monitor the content that is posted on the website.”

Leider kommen bei Agenturen, die in Deutschland englisches Korrekturlesen anbieten, häufig Muttersprachler zum Einsatz, die kein Deutsch können und Übersetzungen aus vielen Ländern bearbeiten. Ich hingegen beherrsche die deutsche Sprache und habe über 15 Jahre Erfahrung in Deutschland. Wenn Sie meine Dienste in Anspruch nehmen, können Sie sicher sein, dass Ihr Text am Ende perfekt ist, und Sie hervorragenden Service bekommen. Kontaktieren Sie mich und fordern einen kostenlosen Kostenvoranschlag an!

FAQs

Die Kosten für das Korrekturlesen werden je nach Länge, Qualität und technischem Anspruch des Textes individuell berechnet. Fordern Sie einen individuellen Kostenvoranschlag für Ihren Text an.

Mit dem korrigierten Text wird eine Rechnung verschickt. Bitte begleichen Sie diese innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt per Überweisung.

Das wird individuell vereinbart. Bitte lassen Sie mich wissen, bis wann Sie die Korrekturen brauchen!

Das bestimmen Sie! Ich sorge dafür, dass Ihr Text konsequent entweder amerikanisches oder britisches Englisch verwendet.

Alle englischen Schriftstücke, zum Beispiel Doktor-, Master- und Bachelorarbeiten, Zeitschriftenaufsätze, Broschüren und andere Werbemittel, Lebensläufe und Bewerbungsschreiben.

Load More